Unsere Gschicht als Gedicht


Dort, wo das Schlössle steht im schönen Hard,
wurde 1998 gefeiert, der große Start!
Hardar Schlösslefeagar haben wir uns genannt,
auf die kommenden Jahre waren alle gespannt.

***  
Neun Personen waren am Anfang dabei,
neue Mitglieder zu finden war keine Hexerei!
Doch die Leute, die uns zuerst einfielen,
konnten alle noch keine Instrumente spielen.


*** 
Gute Instrumente und neue Lieder standen auf dem Plan,
damit waren wir auf der richtigen Bahn.
Auf vielen Proben mussten wir schinden,
bis unser Obergugga begann uns gut zu finden.

*** 
Mit leichteren Melodien starteten wir unser Spiel,
bis unserem Komponisten dann Schwereres einfiel.
Viele Lieder haben wir nun im Programm,
gerne gehört werden wir von Jedermann.
 

*** 
 Ob in Österreich, der Schweiz oder im hohen Norden,
wir sind gerne unterwegs bis in den frühen Morgen.
Der Fasching ist uns die liebste Zeit,
auch wenn es regnet, stürmt und schneit.

*** 
Ich weiß nicht so recht, was soll ich noch nennen,
nach diesem Gedicht müssten uns alle kennen.
Und eines das ist sowieso klar,
ein Feagar zu sein ist wunderbar!